Neue Sajathütte (2.600 m)

 

 

Die erst wenige Jahre alte Sajathütte ist weit und breit der komfortabelste Stützpunkt in dieser Höhenlage. In unmittelbarer Nähe stand die alte Sajathütte, die bei einem Lawinenabgang im Frühjahr 2001 zerstört wurde.

Der Normalaufstieg führt von Bichl (Parkmöglichkeiten) aus in etwa 3 Stunden steil über die Sajatmähder (Blumen- oder Katinweg) zur Hütte. Weniger steil geht es zu, wenn man von Bichl aus den «Wiesachweg» in Richtung  Bodenalm nimmt und nach der Querung des Timmelbaches über das «Mäuerle» in das Timmeltal (Richtung Eisseehütte) geht. Aus dem Timmeltal führt ein Steig kurz und deftig nach oben, danach geht es  in sanfter, gemütlicher Steigung bis zur Hütte (insgesamt ca. 4h).

AchtungsymbolÜbergang zur Johannishütte über Sajatscharte wegen latenter Steinschlaggefahr gesperrt!

2 Zweibett-, 2 Vierbettzimmer mit Dusche/WC und Heizung, 31 Betten im Zwei- bis Sechsbettzimmer mit Kalt- und Warmwasser, Heizung • 16 Lager mit Heizung, Kalt- und Warmwasser, Etagendusche und WC • 10 Meter Kletterwand im Indoor - Kletterturm • Gepäcktransport mit Materialseilbahn möglich

Hüttentelefon: +43.664.5454460

Symbolwww.sajathuette.at


Diese Seite weiterempfehlen...

 

Der Steig zur Sajatscharte

 

Durch eine fast senkrechte Wand geht es auf den Schernerskopf und die Kreuzspitze.

 

Fernblick ins Sajatkar mit Hütte vom Muhsweg aus.


 
Hütten in der Venedigergruppe
Hütten: Venedigergruppe
 

 

Tourenvorschläge

SymbolSajathütte und Abstieg über Bodenalm

SymbolÜber die Sajatscharte zur Sajathütte

SymbolGipfeltour: Vorderer Sajatkopf

SymbolGipfeltour: Kreuzspitze

SymbolÜberschreitung der Sajatköpfe

Umgebung

Symbol Panoramablick

Symbol Google Map

 

 

I ♥ HIBI aktualisiert: 05.07.17
(CSS3)