Neue Reichenberger Hütte (2.586 m)

 
 

Telefon:

Tal: +43.4877.5136
Hütte: +43.4873.5580

 

 

I ♥ HIBI aktualisiert: 20.04.12
(CSS3)

Die Neue Reichenberger Hütte liegt begnadet schön am Bödensee in der Lasörlinggruppe. Allerdings ist sie nur mit langem Aufstieg erreichbar. Von der Pebell Alm und durch das Großbachtal rechnet man etwas mehr als 3½ Stunden. Die zünftige Hütte wird von Tourengehern gut besucht und ist auch für die eintägige Durchquerung des Lasörlingkamms vom Defereggental ins Virgental eine passende Station auf der halben Wegstrecke.

Etwas oberhalb der Hütte hat man auf der Bachlenke einen phänomenalen Blick auf den Großvenediger. Ein leichter Aussichtsgipfel ist die Gösleswand, die trotz ihres schroffen Aussehens (siehe Bild rechts unten) über die Rote Lenke in etwa 1 Stunde problemlos erstiegen werden kann. Für engagierte Bergwanderer bietet sich von der Roten Lenke aus auch der Weg in den Kleinbachtalboden und über die Michltalscharte zur Lasnitzenhütte an. Sehr gern wird auch über die Daberlenke und das Umbaltal ins Virgental abgestiegen. Aber Vorsicht: alles stramme und lange Wege!

ÖAV, 20 Betten, 40 Bergsteigerlager, geöffnet Mitte Juni bis Ende September

Symbol www.neue-reichenbergerhuette.at


Diese Seite weiterempfehlen...

  Fantastischer Venedigerblick auf der Bachlenke!

Hütten im Lasörlingkamm
Hütten: Lasörlingkamm
 

 

Tourenvorschläge

SymbolDurchquerung der Lasörlinggruppe

SymbolRundtour: Großbachtal und Dabertal

SymbolGipfeltour: Gösleswand

 

 

 

 Gösleswand - unbesteigbar?